Image Map
philosophie_sylvia-zoeller

MEINE VITA

Meine langjährige Erfahrung – für Ihren Erfolg
Damit Sie wissen, wem Sie Ihr Vertrauen schenken:

Sylvia Zöller
Jahrgang 1971, Pädagogin, verheiratet, drei Kinder
Berufserfahrungen:

  • Seit 2016: Kursleiterin: Entwicklungsangemessene Anregung der kindlichen Entwicklung mit Kuno Bellers Entwicklungstabelle
  • Seit 2016: Multiplikatorin von „Chancen gleich“ der Robert Bosch Stiftung
  • Seit 2014 beratendes Mitglied im Qualitätszirkel Kita - aller katholischen Träger von Kindertagesstätten in Karlsruhe
  • Seit 2012 Mitglied des Netzwerkes Südbaden QuiKK - Die Initiative macht sich für mehr Qualität in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege stark.
  • Seit 2012 Mitglied im Redaktionsbeirat von Welt des Kindes
  • Seit 2011 Lehrbeauftragung an der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik in Gengenbach, in der Ausbildung zum Erwerb von Zusatzqualifikationen (BFQ): Schwerpunkt Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen
  • Seit 2010 Mitglied im Bundesnetzwerk Kinder bis drei
  • Seit 2006 selbständige Tätigkeit als Referentin, Beraterin und Dozentin.
  • Seit 1999 Erzieherinnenfortbildungen zu den Themen: „Offenes Konzept“ und „Beobachtung und Dokumentation“. Die Arbeit mit ErzieherInnen, Eltern, FachberaterInnen und Träger liegt mir immer mehr am Herzen. Für die Menschen vor Ort etwas konkret bewirken zu können wird für mich Quelle von Sinn und damit meiner Motivation.
  • 2003 - 2006 Assistentin der Geschäftsführung bei der Unternehmensberatung M2M Consulting, Ettlingen.
  • 2003 Zertifizierung zur TMS – Beraterin (TeamManagmentSystem)
  • von 2000 – 2003 zunächst als Teamassistentin, später als Junior Consultant in der Unternehmensberatung „Rother & Partner“. In dieser Zeit Erwerb und Einsatz von Managementtheorien, Grundlagen der Erwachsenenbildung, insbesondere der Führungskräfte- und Teamentwicklung.
  • 1998 – 2000 Weiterbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik in Freiburg zur „Fachwirtin für Organisation und Führung“
  • 1999 Erste erfolgreiche Erfahrungen in der Erwachsenenbildung für Erzieherinnen mit Fortbildungen zum „offenen Konzept“
  • 10 Jahre in verschiedenen Kindertageseinrichtungen in Bayern und Baden-Württemberg:unter anderem knapp drei Jahre davon als Kindergartenleiterin. Knapp zwei Jahre bei der Stadt Freiburg, deren Fachberatung bereits Mitte der 90er Jahre die Arbeit im „offenen Konzept“
  • als die zukunftsweisende Pädagogik erkannt hatte. Alle städtischen Einrichtungen waren dabei, dieses Konzept eingebunden in ein professionelles Qualitätsmanagement umzusetzen.
  • 1993 Abschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ an der Fachakademie für Sozialpädagogik „Haus St. Hildegard“ in Würzburg/Bayern.

Qualifikationen:

  • Aktuell in Ausbildung bis 2019: Kompetenz aktivierende hypnosystemische Konzepte für Coaching, Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung bei Dr. med. Dipl-rer.pol. Gunter Schmidt im Milton-Erickson-Institut in Heidelberg
  • Multiplikatorin von Kuno Bellers Entwicklungstabelle 0 – 9 Jahre
  • Multiplikatorin von „Chancen gleich“ der Robert Bosch Stiftung
  • Multiplikatorin der Leuvener Engagiertheitsskala
  • Lizensierte TMS-Trainerin
  • Staatlich anerkannte Fachwirtin für Organisation und Führung
  • Staatlich anerkannte Erzieherin


Fortbildungen bei:

  • Milton-Erickson-Institut Rottweil: „Teile Tagung“ 2018 in Heidelberg
  • Milton-Erickson-Institut Rottweil: Tagung Mentales Stärken 2017 in Heidelberg
  • 4. Sindelfinger Fachtag zur Reggio-Pädagogik
  • Ben Furman: Einführung in „Ich schaff's“
  • Pikler Verband Europa e.V. – Piklerforum 2016 mit dem Thema: Eingewöhnung
  • Sibylle Fischer: Zertifizierung zur Multiplikatorin bei Chancen gleich der Robert Bosch Stiftung
  • Simone Beller: Zertifizierung zur Mulitplikatorin der Beller Entwicklungstabelle
  • Gunther Schmidt u.a./Milton Erickson Institut Heidelberg,www.meihei.de und Bernhard Trenkle u.a./Milton Erickson-Institut Rottweil, www.meg-rottweil.de zu hypnosystemische Konzepte in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • „Let´s talk about it“ in Freiburg an der EVH: mit den Neuseeländerinnen im Gespräch
  • „Bildungs-und Lerngeschichten mit den Neuseeländerinnen“ in Reutlingen
  • verschiedenste Kongresse und Fachtagungen zu den Themen Kinder von 0 – 6 Jahren
  • Herbert Renz-Polster: „Born to be wild“
  • Remo Largo: „Beziehungen – Die Grundlagen für gelingende Entwicklung und Erziehung“
  • Prof. Manfred Spitzer: „Wie Kinder lernen“, „Selbstkontrolle”
  • Prof. Dr. Gerald Hüther: „Erfahrungslernen und Persönlichkeitsentwicklung“, „Alles ist Selbstorganisation, Leben und Lernen“
  • Marte Meo in Kindertageseinrichtungen
  • Seit 2011 Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum, Mainz: Netzwerktagung: „Kinder unter drei“
  • Kompetenzzentrum Elementarpädagogik, Öhringen: „Lass mich fliegen… „ Geschichten vom Lernen aus Aotearoa/Neuseeland
  • Katja Grenner, PädQuis Berlin – Beller Entwicklungstabelle
  • Lady Margy Whalley: Early Excellence Konzept
  • Hans-Joachim Laewen und Beate Andres: infans Bildungskonzept und Kinder unter drei Jahren
  • Ferre Leavers: Leuvener Engagiertheitsskala
  • Tony Mayer: Leuvener Engagiertheitsskala
  • Prof. Axel Jan Wieland (Offenes Konzept aus der wissenschaftlichen Sicht)
  • Gerd Regel („Urvater“ der offenen Pädagogik der Achtsamkeit)

Mitwirkung an folgenden Projekten:

  • 2017 Konzipieren und Planung des Kita-Symposiums: „Familienzentrum zwischen Vision und Wirklichkeit“ mit einem Projektteam für die Trägergemeinschaft der katholischen Kindertageseinrichtungen und die katholische Fachschule in Karlsruhe Infos zum Projekt herunterladen
  • Seit 2013 Beratende Begleitung in der Neuplanung und Konzeptionsentwicklung des 8-gruppigen Kinder- und Familienzentrums Sonnensang des Caritasverbandes Karlsruhe
  • 2013 – 2014 Neuplanung und Konzeptionsentwicklung des 6-gruppigen Kinderhauses Regenbogen in Walzbachtal
  • 2008 – 2010 „Werteerziehung: Kindergarten – Elternhaus“ Landesverband Kath. Kindertagesstätten Rottenburg–Stuttgart e.V.
  • Erprobung und Erarbeitung eines Prozessablaufes zum „Leuvener Modell“ erschienen im Landesverband Kath. Kindertagesstätten Rottenburg–Stuttgart e.V.
  • 2002 – 2005 „Stärkung der Erziehungskraft durch und über den Kindergarten“ – für den Landesverband Kath. Kindertagesstätten Rottenburg–Stuttgart e.V.

Publikationen:

  • Evanschitzky Petra und Zöller Sylvia: „Aufbruch ins Neuland – Eingewöhnung weiter gedacht.“ Spezial zu Welt des Kindes Lambertus-Verlag: Heft 6/2018
  • Zöller Sylvia: „Gewaltfreie Kita: Für eine Kultur der Achtsamkeit. Wie Teams sprach- und hanhandlungsfähig werden.“ Erschienen in Welt des Kindes: Lambertus-Verlag: Heft 2/2018
  • Zöller Sylvia: „3 Fragen an Sylvia Zöller – Fortbildner/innen kritisieren die Qualitätssituation!“ Erschienen in Wolters Kluwer: Kita aktuell MO Nr. 09/2017
  • Zöller Sylvia: Arbeitshilfe zur Erarbeitung eines Konzeptes für katholische Tageseinrichtungen für Kinder in der Erzdiözese Freiburg: „Beobachtung als Grundlage pädagogischen Handelns“. Erarbeitet mit dem Referat Tageseinrichtungen für Kinder im Diözesan-Caritasverband. Juli 2017
  • Zöller Sylvia: „Alles Haltung oder was?! Reflexionsfragen für pädagogische Fachkräfte und Gedanken zur Bedeutung der Haltung in der offenen Arbeit.“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 2/2017
  • Zöller Sylvia: Spezial zu Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 6/2015: „Beobachtungsverfahren im Überblick.“
  • Zöller Sylvia: „Formen, Ziele, Instrumente – Beobachtungsinstrumente im Überblick. Eignung, Verfahren, Ziel und Zweck der Beobachtung?“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 5/2015
  • Zöller Sylvia: „Let´s talk about… Wie Erzieherinnen ihre Arbeit und die Bildungsprozesse der Kinder transparent und für Eltern erfahrbar machen können.“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 6/2013
  • Zöller Sylvia: „Kinder und Eltern kommen zu Wort – Interviews mit Kindern und Eltern im kath. Kiga St. Michael in Karlsruhe.“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 6/2013
  • Zöller Sylvia: „Was heißt hier eigentlich Freispiel – Ist der Begriff Freispiel noch zeitgemäß.“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft 1/2013
  • Zöller Sylvia: „Wie beginnen? – Was es zu bedenken gilt, wenn Teams sich auf den Weg der Öffnung machen wollen.“ Erschienen in Welt des Kindes, Kösel-Verlag: Heft Nr. 5 Sept./Okt.2011
  • Eisert-Melching, Edeltraud/Zöller, Sylvia: „Kinder unter Drei in Kitas? Nicht um jeden Preis!“ Erschienen im Tacheles Magazin Nr. 37/2009 des Landesverband Kath. Kindertagesstätten Diözese Rottenburg – Stuttgart 2007 und im Inform Nr. 03/2009 des Caritasverbandes der Erzdiözese Freiburg e.V.
  • Stolz, Uta/Zöller, Sylvia: Beobachten und Dokumentieren, Handreichung. Stuttgart: Landesverband Kath. Kindertagesstätten Diözese Rottenburg – Stuttgart 2007

Ehrenamtliches Engagement:

  • Seit 2010 Mitarbeit im Schatzsucherteam der Seelsorgeeinheit Allerheiligen, Karlsruhe.
  • 2016 – 2017 Mitinitiierung des Pilotprojektes: „Achtsamkeit beim Grundschulessen“ an der Hans-Thoma-Schule mit den Projektpartnern: Schulleiterin Susanne Beutler, Diana Stier, Vorsitzende von Tischlein deck Dich e.V., Veronika Pepper und Hossein Fayazpour, Geschäftsführer der Vitalen Lunchbox gGmbH in Karlsruhe.
  • Von 2013 – 2017 Elternbeiratsvorsitzende der Hans-Thoma-Schule in Karlsruhe
  • Von 2002 – 2017 Elternvertreterin in den Kitas und verschiedensten Klassen unserer Kinder.

 

O-Töne
Warum ich jederzeit
wieder mit Sylvia Zöller
zusammen arbeiten würde?“
Lesen Sie mehr >>
Downloads
Der Prozessablauf
zum Leuvener Modell
Lesen Sie mehr >>
Netzwerk
Simone Beller
Barbara Baedeker
Dorothee Schwarze
Lesen Sie mehr >>
© 2018 Sylvia Zöller BERATUNG UND TRAINING
Konrad-Hesse-Straße 37, 76147 Karlsruhe, 0721/84089826, beratung-training@sylvia-zoeller.de