Image Map
GÄSTEBUCH
Das Gästebuch hat 45 Beiträge am 20.09.2019 um 12:59:43
Seite:12 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Login
Von: Walburga Dinger
Am: 18.06.2019 um 13:48:23
Eintrag: 45
Liebe Sylvia,

du bist ein rechter Segen für unser Team.

Ich erlebe auch immer wieder, daß durch Teamfortbildungen wir Alle auf den gleichen Stand kommen können. Das was du sagst, bestätigt mich ganz oft oder läßt mich einiges überdenken und neu anschauen. Es ist fundiert unterlegt mit den neuesten Forschungsergebnissen und immer auf das Wohl des Kindes ausgerichtet.
Indem ich deine Kompetenz, die nicht nur wissenschaftlich begründet ist, sondern ganz stark aus der Praxis herrührt, erkenne, sowie deine Begenung auf Augehöhe mit all unseren Stärken und Schwächen, eröffnet sich ein Vertrauensraum, indem alles angesprochen werden kann. Es fördert gegebenfalls die Bereitschaft zum Umdenken und zu einer Korrektur unseres Vorgehens.

Anders ausgedrückt: Das Wohlergehen und das Reflektieren der Erwachsenen ist dir auch ein Anliegen. Birgit Krohmer führt dies so aus und nennt es "Präventive Pädagogik":

"Die vorbereitete Umgebung für den Selbstlernprozess und die Stimmung und Einstellung des Erwachsenen bilden gleichermaßen Lebensraum für das Kind und prägen die Erziehungsatmosphäre.

Bin ich als Erziehender in der Lage, meine Wirkung im Spiegel der Kinder zu erkennen und dadurch mein Verhalten zu reflektieren und gegebenfalls selbstständig zu ändern?

Habe ich Methoden zur Verfügung um wiederkehrende, schwierige, Situationen, die zu Entwicklungshemmnissen oder Konflikten werden könnten, bereits im Vorfeld zu erkennen und dadurch präventiv tätig zu werden?"

Genau dies zeigst du uns, unter Anderem, auf.

Weiter sagt Frau Krohmer, was ich auch für wesentlich halte,: "Eine in die Zukunft führende tragfähige Pädagogik lebt nicht von weltanschaulich begrenzten Debatten, sondern durch Erwachsene, die bereit sind Kindheit zu ermöglichen. Dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe."

Hier findet die Wichtigkeit deines kompetenten Engagement's auf politischer Ebene seinen Ausdruck.

Erwähnenswert halte ich auch deine Fähigkeit und Methoden z. Bsp. über ein Stimmungsbild, eine Abstimmung, das Nachfragen(.."ob noch etwas rumort oder ungelöst ist") zu einem Konsens zu kommen, sodaß alle Beteiligten diesen auch mittragen können.

Liebe Sylvia, herzlichen Dank. Du hast uns ein gutes Stück auf unserem Weg die Kinder immer besser verstehen und begleiten zu können weitergebracht.

Lasst uns den Schutz des Lebensraumes Kindheit ein Anliegen sein.
Herzlichst Walburga

"Suchen, das ist das Ausgehen von alten Beständen, ein Findenwollen von bereits Bekanntem - im Neuen finden, das ist das völlig Neue! Das Neue auch in der Bewegung. Alle Wege sind offen, und was gefunden wird, ist unbekannt. Es ist ein Abenteuer - ein heiliges Abenteuer." Pablo Picasso
Von:
Am: 09.04.2019 um 07:24:13
Eintrag: 44
Liebe Sylvia,

habe gerade den Beitrag "mal ehrlich" gesehen. Ich bin ja im Netzwerk und Vero hatte den Link rumgeschickt. Starker Auftritt:-) Ich wünschte es gäbe öfter solche Foren, wo klar wird was wirklich läuft.

Mit sonnigen Grüßen aus Aachen
herzlichst PiT


PiT Brüssel
Künstler – Musiker – Kunstpädagoge – Kükelhausexperte
Schurzelter Str. 66
52074 Aachen
FON 0241/533673
www.pitbruessel.de
Die Zukunft kommt so oder so…
tue heute etwas dafür!
www.futureinstitut.de
Von: Ilona Weckemann
Am: 31.01.2019 um 17:54:46
Eintrag: 43
Liebe Frau Zöller,
zunächst erneut herzlichen Dank für den bereichernden Fortbildungstag in unserer Einrichtung. Wir alle habe ihn als sehr wertvoll und praktisch umsetzbar erfahren.
Gleich am Montagmorgen lagen für alle 14 Mitarbeiter kleine Bleistifte im Teamzimmer bereit zum Einsatz!
Auch Soziogramme wurden kopieret, um sie zeitnah als Grundlage für Elterngespräche einzusetzen.
Kurzum: Wir haben unser Fachwissen erweitert und dabei soviel Motivation und auch Entlastung erfahren. Das „Müssen und Sollen“ hat sich in Zutrauen und Ausprobieren gewandelt. Wir freuen uns schon sehr auf unsere Fortsetzung im nächsten Jahr.
Ihre Ilona Weckemann mit dem gesamten St. Marienteam
Von: Magalie B.
Am: 14.01.2019 um 22:08:52
Eintrag: 42
Hallo Frau Zöller,
ich bin 9 Jahre alt und liebe es mit den Fingern zu essen. Außerdem kann ich vor lauter Lust auf Nachtisch manchmal kaum mein "richtiges" Essen essen. Zum Glück waren sie vor Weihnachten bei meiner Mama im Luisenhof. Jetzt drückt sie immer öfter auch mal ein Auge zu. Ich "trainiere" täglich mit ihr. ;-)
Danke!
Magalie mit Mama :-)
Seite:12 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Login
O-Töne
Warum ich jederzeit
wieder mit Sylvia Zöller
zusammen arbeiten würde?“
Lesen Sie mehr >>
Downloads
Der Prozessablauf
zum Leuvener Modell
Lesen Sie mehr >>
Netzwerk
Simone Beller
Barbara Baedeker
Dorothee Schwarze
Lesen Sie mehr >>
© 2011 Sylvia Zöller BERATUNG & TRAINING
Konrad-Hesse-Straße 37, 76147 Karlsruhe, 0721/84089826, beratung-training@sylvia-zoeller.de